Bewerbungsfotos erstellen

Nicht selten führt der erste Blick des Personalchefs auf das Bewerbungsfoto. Zwar sollte nach dem Gleichbehandlungsgesetz die Qualifikation des Bewerbers im Mittelpunkt stehen, doch gerade in Deutschland kommt dem Bewerbungsfoto ein besonderer Stellenwert zu. Vor einigen (vielen) Jahren war ein Bewerbungsfoto ein etwas besseres Passfoto, meistens ohne besonderen Ausdruck.

Wie entsteht ein gutes Bewerbungsfoto?

Was ist überhaupt ein gutes Bewerbungsfoto? Ein gutes Bewerbungsfoto ist ein erfolgreiches. Vielleicht eines, das alle Zeugnisse, mittelmäßige Noten und schlechten Beurteilungen in den Schatten stellt? Wohl kaum, aber sicher ein Bewerbungsfoto, das den Bewerber positiv darstellt und einen Menschen zeigt, den man gerne kennenlernen möchte.

Das aus meiner (Fotografen)Sicht Wichtigste, möchte ich ganz zu Anfang nennen: Dem Bewerber sollten seine Bewerbungsfotos gefallen. Natürlich gibt es viele Anforderungen, die erfüllt sein müssen und die allesamt wichtig sind, doch sollte der Bewerber seine Bilder gerne herausgeben, sie mögen und stolz sein. Ich glaube, das ist für den weiteren Weg des Bewerbers hilfreich.

Kleidung für Bewerbungsfotos

  • Der Kleidung kommt bei Bewerbungsfotos eine besondere Bedeutung zu. Hier sollten gängige Standards eingehalten werden. Eine Bluse mit Blazer für Damen, Hemd und  Jackett für Herren sind eine gute Wahl. Die Krawatte gehört für ein Bewerbungsfoto im Businessbereich dazu.
  • Die gewählten Farben und Muster sollten den Betrachter nicht zu sehr von der Wahrnehmung des Gesichts ablenken. Ausgefallene Krawattenmuster oder eine raffiniert gebundene Bluse sind eher ungeeignet.
  • Der Fotograf sollte sicherstellen, dass die Kleidung optimal sitzt oder fällt. Gerade bei sitzenden Modellen werden Kleidungsstücke oft gestaucht und werfen unschöne Falten. Haare und Fuseln, die sich auf der Kleidung befinden, sollten entfernt werden.
  • Schriftzüge, Markenzeichen oder Logos sollten verdeckt werden, wenn sie zu dominant wirken. Notfalls kann das später bei der Bildbearbeitung  geschehen.
Bewerbungsfotos

Businessfoto

Das Shooting

  • Glänzende Haut sollte gerade für Bewerbungsfotos mit einem neutralen Puder abgepudert werden.
  • Der Gesichtsausdruck sollte offen und freundlich sein. In jedem Fall natürlich und nicht aufgesetzt. Lächeln und Zähne zeigen sind ausdrücklich erlaubt. Ernste Gesichter sollen Kompetenz kommunizieren, doch wirken sie teilnahmslos oder langweilig.
  • Der Hintergrund sollte nicht vom Modell ablenken. Farbenfrohe, raffinierte Hintergründe wirken unseriös.
  • Bewerbungsfotos sollten auf Augenhöhe fotografiert werden. Der Blick von oben (überlegen, arrogant) oder unten (devot) sind gänzlich ungeeignet.
  • Für Bewerbungsfotos eignet sich eine Portrait-Brennweite von 50-105 mm. Die Blende sollte nicht zu offen gewählt werden, da die Schärfentiefe zu gering ist. Teile des Modells würden so deutlich unscharf abgebildet.
  • Neben dem klassischen Hochformat werden gerne auch Querformat-Bilder gemacht. Hierbei sollte das Modell leicht außermittig platziert werden. Beim Hochformat sollte das Modell dem späteren Lebenslauf-Text zugewandt sein. Das ergibt in der Bewerbung einen sehr harmonischen Eindruck.

Bewerbungsfotos nachbearbeiten?

  • Ja, aber moderat. Es ist durchaus angebracht, die Haut etwas frischer aussehen zu lassen oder einen Pickel zu entfernen. Allerdings sollte nicht übertrieben werden und das Gesicht zu einer Maske werden. Besondere Merkmale wie z. B. Muttermale dürfen nicht entfernt werden.
  • Bunt oder schwarz-weiß? Vor einiger Zeit waren Schwarz-Weiß-Bewerbungsfotos modern und beliebt. Dieser Trend ist nun wieder vorbei. In dieser Frage gibt es aber kein richtig oder falsch; es ist Geschmacksache.

No gos für Bewerbungsfotos

  • Hand unter das Kinn legen.
  • Blick von oben oder unten.
  • Kleidung nicht ordentlich, Kragen hängt ungleichmäßig.
  • Brille sitzt schief.
Bewerbungsfotos

Das geht gar nicht!

Habt Ihr weitere Tipps? Postet gerne euren Beitrag als Kommentar.

Video-Tutorial

In dem Video-Tutorial zeige ich euch mein Erstellen von Bewerbungsfotos. In meinem YouTube-Kanal befinden sich übrigens eine ganze Menge weiterer interessanter Videos zum Thema Fotografie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.