Das Thema dieser Woche ist: Schublade versus Anderssein.

Dieser Podcast – die Mind Rocket insgesamt – möchte dir dabei helfen, dass du die Reise, die du gedanklich schon hunderte Male begonnen hast, tatsächlich machst. Konkret geht es darum, gewünschte Veränderungen umzusetzen.

Alles klar, aber was haben nun Schubladen damit zu tun?

Die Wirklichkeit findet in gesellschaftlichen Schubladen statt, untermauert durch Statistiken und Erhebungen.

Welche Schubladen meine ich? Schubladen, in denen sich mittellose, alleinerziehende Mütter, Job suchende Menschen mit Behinderung, chancenlose Jugendliche mit Migrationshintergrund, in Altersarmut lebende Rentner oder andere befinden.

Diese Schubladen bekommen wir in den Medien immer wieder vorgehalten. Sie prägen unser Denken, unsere Überzeugungen und damit schlussendlich unsere Wirklichkeit. Eine Wirklichkeit, die am Ende aus Klassifizierungen und Stempel besteht. Na und, könntest du denken. Was soll’s?

Schublade versus Anderssein. Was machen diese Schubladen mit dir? 

Bekommt ein jugendlicher oft genug erklärt, das er mit seinem mittelmäßigen Hauptschulabschluss keine große Karriere machen kann, wird er sie niemals anstreben. Er wird niemals wachsen können, wenn er diese destruktive Schubladen-Wirklichkeit zu seiner macht.

Ein Mensch mit Behinderung wird sich die Bewerbung auf eine tolle Stelle sparen, wenn er der Schubladen-Überzeugung ist, er wird sie ohnehin nicht bekommen. 

Schublade- Stempel und Klassifizierung

Stempel und Klassifizierung, also das  Reduzieren auf bestimmte Merkmale, hat immer etwas Einschränkendes.

„Viele Menschen vergessen regelrecht, dass sie Individuen sind. Sie denken, handeln, sprechen und fühlen wie die meisten anderen. 

Das führt dazu, dass die Mehrheit bestimmt, was richtig und falsch, gut oder schlecht ist. Ich meine damit nicht den gesellschaftlichen Wertekodex, ohne den es kaum gehen würde. Es geht mir um die einschränkende Anpassung, um das Denken der Masse, um Schubladen. Wie viele versuchen, anderen zu gefallen? Wie viele denken das, was vermeintlich alle denken?

Du bist etwas Besonderes, also denk, was du willst. Frag dich nicht, was andere denken. Du weißt es nicht und es macht dich unglücklich.

Entscheide, was du willst. Auch wenn dir andere Menschen davon abraten. Versuch nicht jemand anderes zu sein. Mach dein Ding. Lass dir nicht von Experten sagen, was richtig oder falsch ist. Lass dir nicht einreden, deine Idee sei schlecht, dein Weg falsch. Sei anders und geh deinen Weg!“ In dieser Woche und darüber hinaus.


https://mindrocket.podigee.io/7-schubladen


Christof Luckas ist Autor und Mind Astronaut.
Informationen zum Mind Rocket Online-Kurs
Das Buch “Let’s Go! Wie Du aus Arschkarten Trümpfe machst und endlich deinen Traum lebst”

Follow by Email
YouTube