AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorträge & Workshops

Präambel

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die vertraglichen Beziehungen zwischen der Christof Luckas, Inspiration. Motivation. Veränderung., Am Wingertsberg 10, 55278 Köngernheim (im Folgenden Dozent / Coach bzw. uns / wir) und dessen Kunden. Kunden können sowohl Verbraucher als auch Unternehmer sein. Unsere AGB gelten für alle Leistungen in Hinblick auf Vorträge und Workshops (insbesondere Konzeption, Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation). Etwaige Abweichungen sind in Einzel- oder Rahmenverträgen zu regeln. Abweichende Geschäftsbedingungen der Vertragspartner finden ausdrücklich keine Anwendung, es sei denn es wurde vorab ausdrücklich deren Geltung vereinbart.

1) Buchung/ Vertragsschluss

Eine Buchung für die Durchführung von Vorträgen oder Workshops oder die Buchung der Teilnahme kann per E-Mail direkt an uns, über info@christof-luckas.de erfolgen oder über das Anmeldeformular auf unserer Website www.christof-luckas.de, sowie telefonisch. 

Sie erhalten nach der Buchung eine Buchungsbestätigung. Erst mit Erhalt der Bestätigung kommt ein Vertrag zwischen uns und dem Kunden zustande.

Für Unternehmen:
Die Dauer eines Vortrags / eines Workshops sowie die Anzahl der Teilnehmenden wird mit dem Kunden vertraglich vereinbart.

2) Preise

Alle von uns veröffentlichten Ankündigungen und Angebote sind freibleibend. Sie enthalten die Mehrwertsteuer in gesetzlicher Höhe, sofern diese nicht explizit separat ausgewiesen ist. Für Kunden im Ausland fällt keine Umsatzsteuer an. Schriftlich vereinbarte, ggf. abweichende Preise haben Gültigkeit für die Laufzeit eines Einzel- oder Rahmenvertrages.

Kosten für Anreise, Hotel und Verpflegung sind nicht im Preis enthalten. Sie sind vom Kunden separat zu vergüten. Etwas anders gilt nur, wenn dies explizit vereinbart wird.

3) Inhalte/ Durchführung

Die Vortrags- / Workshopankündigungen enthalten eine Beschreibung der wesentlichen Inhalte der durchzuführenden Veranstaltung. Bei den tatsächlich durchgeführten Workshops wird, im Rahmen der Möglichkeiten, auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden eingegangen. 

Für die Organisation, Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung vor Ort ist allein der Kunde verantwortlich, insbesondere aber – nicht abschließend – Veranstaltungsraum, Teilnehmer, Einlass, Verpflegung. 

Der Dozent / Coach erbringt lediglich die Vortragsleistung. Die Leistungserbringung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen und den derzeit geltenden Standards. Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

Kann ein Termin aufgrund von Krankheit oder anderweitiger Verhinderung des Dozenten / Coachs nicht stattfinden, bemüht sich der Dozent / Coach um angemessenen Ersatz. Kann ein solcher nicht beschafft werden, ist der Dozent / Coach berechtigt, den Termin zu verschieben. In diesem Fall wird der Kunde schnellstmöglich über den Ausfall informiert und ein Ersatztermin angeboten.

Wir erbringen unsere Leistungen zum Teil auch online z.B. via ZOOM. Für die technischen Voraussetzungen zum Abruf der Leistung auf dem Endgerät ist der Kunde selbst verantwortlich. Kommt es zu technischen Störungen oder anderen Beeinträchtigungen in der Leistungserbringung, die weder der Kunde noch wir zu vertreten haben, sind wir berechtigt einen Ersatztermin zu bestimmen. Kann der Kunde daran nicht teilnehmen, werden bereits geleistete Zahlungen zurückerstattet.

4) Rechnungsstellung / Zahlungsmodalitäten

Die Rechnungstellung für Unternehmen erfolgt nach Veranstaltungsdurchführung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen nach Rechnungstellung auf das auf der Rechnung angegeben Konto von uns zu entrichten.

Die Rechnungstellung für Verbraucher erfolgt vor der Veranstaltungsdurchführung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen ab Rechnungsstellung, in jedem Fall vor der Veranstaltungsdurchführung zu entrichten.

Bei Zahlungsverzug gelten die gesetzlichen Regelungen.

Bei Stornierungen nach Ziffer 5 stellen wir dem Kunden die angefallenen Gebühren nach Eingang des Stornos in Rechnung.

5) Stornierung von Vorträgen / Workshops

Stornierungen sind in Textform per E-Mail an uns zu richten. Eine kostenlose Stornierung eines Vortrags / Workshops ist nur bis 14 Kalendertage vor dem ersten Veranstaltungstag möglich.

  • Geht eine Stornierung weniger als 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn bei uns ein, so berechnen wir eine Stornogebühr in Höhe von 40% des Gesamtpreises.
  • Bei Stornierung im Zeitraum von drei Werktagen oder kürzer vor dem ersten Veranstaltungstag berechnen wir 75% der Vortrags- /Workshop-Gebühr.

Vorstehende Regelungen gelten für Workshops / Vorträge, die von uns selbst organisiert, durchgeführt und Verbrauchern gegenüber angeboten werden.

Stornierungen für von Unternehmen gebuchten Workshops / Vorträgen bedürfen ebenfalls der Textform. Dafür gilt folgende Gebührenstaffelung:

  • Stornierungen bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind kostenlos;
  • bei Stornierungen weniger als 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn fallen Stornogebühren in Höhe von 40%,
  • bei Stornierungen weniger als 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn fallen Stornogebühren in Höhe von 75% an.

Dies gilt nicht, wenn der Vortrag / der Workshop einvernehmlich auf einen anderen Zeitpunkt umgebucht wird. Muss aus organisatorischen Gründen ein Vortrag- / Workshoptermin seitens des Dozenten / Coachs abgesagt werden, so können über bereits gezahlte Gebühren hinausgehende Ansprüche nicht geltend gemacht werden.

Dem Kunden bleibt es unbenommen, nachzuweisen, dass uns die Kosten nicht oder nicht in geltend gemachter Höhe entstanden sind.

6) Veranstaltungsraum beim Kunden

Der Veranstaltungsraum ist vom Kunden zu stellen.

Die Überlassung eines zweckmäßig ausgestatteten Veranstaltungsraumes sowie die Freigabe der zur Durchführung einer Veranstaltung benötigten Softwareapplikationen liegen in der Verantwortung des Kunden und gehen zu dessen Lasten.

Der Unternehmer stellt die erforderliche Veranstaltungstechnik, wie z. B. Beamer, Leinwand und Lautsprecheranlage. Darüberhinausgehende Erfordernisse werden im jeweiligen Vertrag gesondert festgelegt. 

Der Veranstaltungsort muss barrierefrei zugänglich sein.

7) Urheber- und Nutzungsrechte

Soweit der Kunde Lizenzprodukte zur Nutzung in einem Vortrag / Workshop bereitstellt, wird er im Falle der Verletzung von geltenden Schutz- und Urheberrechten im Rahmen der Verwendung dieser Lizenzprodukte den Dozenten / Coach von allen eventuellen Ansprüchen des Schutzrechtsinhabers freistellen.

Im Übrigen unterliegen die vom Dozenten / Coach genutzten Materialien und Inhalte dem Urheberrecht. Eine Vervielfältigung oder Verbreitung, sowie Film- und Tonaufnahmen während der Veranstaltung sind nicht gestattet. Die Nutzungs- und Verwertungsrechte verbleiben allein bei uns.

8) Vorbereitungszeiten

Soll eine gebuchte Veranstaltung abweichend vom ausgeschriebenen Konzept und / oder unter Verwendung firmenspezifischer Unterlagen durchgeführt werden, können besondere Vorbereitungszeiten anfallen. 

Die Durchführung kursvorbereitender Arbeiten ist ausdrücklich zu beauftragen und die Zusatzkosten mit uns zu vereinbaren.

9) Reise- und Fahrtkosten

Maßgeblich für die Berechnung von Fahrtkosten bei Veranstaltungen am vom Kunden gewählten Veranstaltungsort ist der kürzeste Weg von Köngernheim zum Einsatzort. Es werden für die jeweilige Hin- und Rückfahrt 0,80 €/km zuzüglich Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt. Diese beinhalten auch die Kosten für anfallende Reisezeiten.

Für größere Entfernungen wird das jeweils günstigste Verkehrsmittel gewählt (Auto/Bahn/Flug). Im Falle der Anreise mit dem Flugzeug werden die anfallenden Kosten in Europa für die Economy-Class, interkontinental Business-Class berechnet. Hiervon abweichende Regelungen werden im Einzelvertrag zwischen Kunde und uns festgelegt. 

10) Hotelkosten

Sofern kein All-In-Betrag vereinbart wird, können Hotelkosten für Übernachtungen am Einsatzort in einer Reisekostenpauschale inkludiert sein oder gemäß Aufwand gegen Vorlage von Belegen berechnet werden.

In Ballungsräumen, zu Messezeiten oder bei Großveranstaltungen werden entsprechende ortsübliche Übernachtungspreisaufschläge ebenfalls berechnet.

11) Spesen

Sofern kein All-In-Betrag vereinbart wird, können Tagesspesen in einer Reisekostenpauschale inkludiert sein oder entsprechend der in der Bundesrepublik Deutschland definierten Tagesspesen nach Land abgerechnet werden.

12) Haftung

Die Teilnahme an den Workshops, Vorträgen und Veranstaltungen von erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Haftung für Vermögens-, Sach- oder Personenschäden bei vom Kunden organisierten Veranstaltungen. Verantwortlicher für den Veranstaltungsraum ist allein der Kunde. Teilnehmer haften für ihre eigenen Handlungen. Das Vorhandensein entsprechender Versicherungen wird vorausgesetzt. 

Bei Unfällen während der An- und Abreise und während der Veranstaltung haftet der Teilnehmer selbst.

Wir haften nicht für den Inhalt und die Angebote von Kooperationspartnern und extern verlinkten Homepages. Für den Inhalt der extern verlinkten Homepages sind die jeweiligen Betreiber selbst verantwortlich. 

Die Haftungsausschlüsse gelten nicht für die Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit sowie bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit bei von uns veranstalteten Workshops/ Vorträgen.

Der Dozent / Coach haftet nicht für einen bestimmten Erfolg, weder beim Kunden noch bei den Teilnehmern.

13) Vertraulichkeit

Die Vertragsparteien verpflichten sich über Informationen und Unterlagen, die im Laufe der Geschäftsbeziehung als vertraulich gekennzeichnet oder benannt wurden, während der Vertragslaufzeit und darüber hinaus Stillschweigen zu bewahren.

14) Datenschutz und Datensicherheit

Der Umgang mit den im Rahmen der Geschäftsbeziehung übermittelten Daten und deren Datenschutz und -sicherheit wird in der Datenschutzerklärung des Dozenten / Coachs geregelt. Diese finden Sie auf der Homepage https://www.christof-luckas.de/datenschutz/

15) Schlussbestimmungen 

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Gegenüber Unternehmern gilt der Sitz des Dozenten / Coachs als Erfüllungsort und Gerichtsstand. Gegenüber Verbrauchern gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Auf die Vertragsbeziehungen zwischen den Kunden und des Dozenten / Coachs findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. 

Stand: Oktober 2022

CHRISTOF LUCKAS
INSPIRATION. MOTIVATION. VERÄNDERUNG.

Am Wingertsberg 10
55278 Köngernheim
Telefon: 0170 7382774
E-Mail: info@christof-luckas.de

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, Christof Luckas, Inspiration. Motivation. Veränderung., Am Wingertsberg 10, 55278 Köngernheim, Telefon: 0170 7382774, E-Mail: info@christof-luckas.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.